HULTAFORS GROUP

 

 

 

MARKEN

MARKE AUSWÄHLEN

Lieferzeit beträgt ca. 2-3 Werktage.

Leichte Hämmer

Schädliche Schwingungen, die im Hammerkopf entstehen, können sich auf den Stiel und die Hand übertragen. Diese Schwingungsenergie lässt sich abdämpfen, indem die Stoßwelle abgefangen wird, bevor sie das hintere Ende des Kopfs erreicht.

Mit Messen der Muskelaktivität mit Elektromyographie (EMG), hat Hultafors einmal mehr die Theorie bewiesen, dass je schwerer der Hammer desto höher die Belastung für die Muskeln ist. Andere Studien hatten gezeigt, dass sich die Muskelaktivität erhöht, je fester der Griff gehalten wird.

Wenn man also das Gesamtgewicht des Hammers minimal hält und die Form und Größe des Griffs anpasst, wird das Risiko von Verletzungen reduziert.

Weil ein leichter Hammer schneller als ein schwerer geschwungen werden kann, belastet dies den Körper weniger ohne die Arbeitseffektivität zu beeinflussen. Um Ihren Körper zu schützen sollten Sie also immer den leicht-möglichsten Hammer, angepasst an Ihre Arbeitsaufgabe wählen.

WAS BEDEUTET EIN HAMMERSCHLAG FÜR IHREN KÖRPER?

Ein Hammerschlag nimmt einige Muskelgruppen in Anspruch - von der Schulter bis in die Hand. Überbelastung kann zu Entzündungen von empfindlichen Muskelzusammenführungen führen. Der Tennis Arm(epicondylitis) ist eine solche Entzündung.

Die Handbewegung werden durch die Musklen im Unterarm gesteuert. Diese Muskeln werden von Sehnen an den Fingern gehalten. Diese Sehnen, zusammen mit den Nerven, werden durch eine schmale Passage - der Handwurzelkanal - geführt.

Wenn Sie einen Hammer benutzen, reiben die Sehnen aneinander und gegen das umliegende Gewebe. Lange Belastungszeiten können eine entzündliche Schwellung hervorrufen, welche gefährlichen Druck auf die Nerven ausüben kann.

Dies wird das Handwurzelkana -Syndrom genannt und man benötigt in den meisten Fällen eine Operation. Den Schmerz mert man entweder sofort, nach ein paar Stunden, oder aber nach einigen Tagen.

WÄHLEN SIE DIE RICHTIGE GRÖSSE.

Ein ergonomischer Griff ist so entworfen, dass Größe, Form, Griffigkeit und Material genau die richtige Reibung erzeuge, so dass der Griff locker in der Hand gehalten werden kann. Wenn Sie die richtige Hammergröße wählen, reduziert dies die Belastung für Muskeln und Sehnen.

Wenn wir einen Hammer entwickeln, versuchen wir immer die Belastung für den Körper so gering wir möglich zu halten, ohne an Effizienz einzubüßen. Kein Hammer kann die Verletzungen zurücknehmen, die zugefügt wurden und kein Hammer kann garantieren, dass der Benutzer keine Verschleißerscheinungen entstehen.

"Als Ergonom habe ich mich auf die Möglichkeiten und Einschränkungen menschlichen Arbeitens spezialisiert. Das Risiko von Verletzungen ist groß, wenn Sie das Werkzeug zu stark umfassen, zu lange arbeiten, oder eine unglückliche Arbeitshaltung einnehmen.

Teile des Körpers, die besonders verletzungsanfällig sind, sind Hände, Handgelenke, Ellbogen und Schultern.

Es ist gut, dass es Werkzeug gibt, welches schwere Arbeiten verrichten kann, und gleichzeitig weniger Belastung für den Benutzer bedeutet."

Wir haben Griffe in verschiedenen Variationen und Materialien - Hickory, Stahl oder Glasfaser. die Stahlschäfte haben einen Gummigriff, um die beste Lage in der Hand zu gewährleisten.

EIN ZIMMERMANNSHAMMER, DER ES GUT MIT IHREM KÖRPER MEINT.

  1. Optimaler Winkel und Form der Schlagfläche.
  2. Aus einem Stück geschmiedet, mit einem Stahlgriff mit I-Profil für verbesserte Haltbarkeit.
  3. Ergonomisch entworfener Griff mit zwei Griffgrößen, Large und X-Large.
  4. Dünne, starke Kralle, die den Zugang einfacher macht und keine Spuren hinterläßt. Abgerundete Kanten, um Verletzungen und Beschädigungen zu vermeiden.
  5. Urethan Einsatz, welcher jeden Schlag abfedert und die gefährliche Shockwelle reduziert und Vibrationen minimiert.
  6. Gefurchter Gummigriff mit ausgeprägten Enden für einen optimalen Halt.